stAlucards eyes
's Leben is' kein Zuckerschlecken.

 

 

 

Arbeit. Was ist Arbeit schon? Sinn des Lebens? Dinge die Spass machen?

 

Sollten sie. Tun sie das auch wirklich?

 

Ich meine, eigentlich ja schon, aber in letzter Zeit fehlt mir die Motivation.

So als würde dir jemand den Stuhl auf dem du gerade stehst wegziehen. Wohlgemerkt ein Stuhl mit nur DREI Beinen, um die Sache interessanter zu machen. Du musst also schon vorher darauf balancieren..

 

 you're one of gods mistakes...

 

Mir geht's gut. Ich müsste mich freuen. Dennoch..

 

PROTECT ME FROM WHAT I WANT!

 

you fail me.

Ich würde am liebsten ganz laut schreien. Einfach schreien, alles rauslassen.

Deswg. freue ich mich auch so auf das bevorstehende Konzert. Einfach mal wieder laut schreien. Texte mitschreien, die die Seele befreien...

MY heart is still walking and beating...

 

Ich zitiere


"Das Wenige, das du tun kannst, ist viel - wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst." 

und:

"Mitleid mit den Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen, dass man zuversichtlich behaupten kann, wer gegen die Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein." 

you look back
and the ocean
are colored black
animals are going sick
the reason is the black slick
no green
is able
to remain
by the toxic acid rain
that's called polution 

 

Er geht mir nicht aus dem Kopf, warum auch immer. 

Ich find's einfach schade, dass sich immer alles (eigentlich nur im Moment, muss ich zugeben) ins Negative entwickelt. Nichts funktioniert so, wie man es sich wünscht..

 

ABER HIER LEBEN NEIN DANKE.

 

hm.. Warum?

Warum sind die Menschen so unglaublich ignorant?

You consume,
the products
of mass murder.
So you are part,
of their demise

 

Ich brauche Musik. Zum Schlafen. Essen. Weggehen. Dauerbeschallung um den Geist abzuschalten.

Dauerbeschallung.

Dauertherapie?

Therapie.

Es ist mit dem Witz wie mit der Musik, je mehr man hört, desto feinere Verhältnisse verlangt man.

 

Ich will nur die beste.

Die hab' ich, für mich persönlich auch,..

 

 

Ich bin laut und doch leise.

ich bin beherrscht und doch ausser Kontrolle.

Mein Umfeld liebt und hasst mich.

ich bin ein wandelndes Ambivalent zu mir selber.

Nie dein und doch nicht immer ganz allein mein.

 

I am the horizon.
I have dreamed of tracing rings around this world.
My arms are stretched to forever.
My fingers shake with the fear of control.
The fear I know you all know so well.
We all lay claim to our destinies.
Yet we all rise and fall with the current

 

 

my mind
is still
walking
and beating. 

 

Still fucking alone.

alleine.

 

 

 

A L L E I N E.

8.9.08 23:17
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

NAVIGATION

start

about.. ..

more stuff.

schreiben?

Guest..

Gratis bloggen bei
myblog.de